Brom

35
Broumus
Bromus

Es gibt nur zwei flüssige Elemente, Brom ist eines davon. Man findet es in dem Schlafmittel Bromural, in Flammschutzmitteln, Tränengas und in Fotochemikalien.

Bromus das Monster ist ein übellauniger Tiefseefisch. Er hat hypnotische Fähigkeiten und kann jemanden allein durch Gähnen in den Schlaf versetzen – wenn nicht sein übler Mundgeruch denjenigen wieder aufwecken würde.

Gallium

31
Gallius
Gallius

Gallium ist ein Metall, das bei Körpertemperatur schmilzt. Früher gab es Löffel aus Gallium als Scherzartikel, mit denen man Omas beim Teetrinken einen Schreck einjagen konnte. Seinen Namen hat es von Gallus – lateinisch für Hahn und Symbol für Frankreich, weil es dort entdeckt wurde.

Gallius ist ein amphibisches Monster, das sich sowohl zu Lande als auch im Wasser wohl fühlt. Wenn man sein träges Gemüt zu sehr erhitzt, läuft ihm die Galle über.

Sauerstoff

8
Oxy
Oxy

Schon The Sweet sangen in ihrem Song Love is like Oxygen: "You get too much, you get too high. Not enough and you're gonna die." Wir brauchen Sauerstoff zum Leben, aber er kann auch zerstörerisch sein durch Feuer, Rost etc.. Es ist das häufigste Element auf der Erde. Wenn man Sauerstoff unter -218°C kühlt, wird er zu einer blauen, magnetischen Flüssigkeit.

Quecksilber

80
Hydrargy
Hydrargy

Das einzige bei Zimmertemperatur flüssige Metall wurde von den Alchemisten dem Merkur zugeordnet. Sie hielten es für das Ur-Element (zusammen mit Schwefel und Salz). Wegen seiner Giftigkeit ist es immer weniger in Gebrauch. Man findet es jedoch immer noch in Energiesparlampen.

Hydrargy das Monster ist der verschlagene Ratgeber des Königs. Man weiß nie mit wem er sich gerade verbündet und welchen fiesen Plan er wieder ausheckt.

Wasserstoff

1
Hydro
Hydro

Wasserstoff ist die Nummer Eins unter den Elementen. Es ist gleich nach dem Urknall entstanden. Auch heute noch ist es das häufigste Element im Universum und gleichzeitig das kleinste. Wir finden es in der Sonne, im Wasser, im Körper – eigentlich fast überall.

Hydro das Monster ist das ewige Kind. Ein quirliges, kleines Kerlchen – neugierig, verspielt, voller Energie und fast unerträglich optimistisch.

Strontium

38
Strong T
Strontium

Strontium wurde in dem Ort Strontian in Schottland entdeckt. Es wird hauptsächlich für Pyrotechnik und in der Aluminium-Industrie verwendet.

Da der Fundort von Strontium nicht allzuweit vom Loch Ness liegt, behaupten manche, dass das Monster Strong T nur eine Erfindung sei, so wie Nessie das Ungeheuer. Darauf reagiert er sehr gereizt und haut demjenigen schon mal auf die Fresse.

Mangan

25
Mang Gang
Mangan

Mangan ist ein Spurenelement, das für die Photosynthese und Enzyme benötigt wird. Es wird hauptsächlich in der Stahlindustrie verwendet. In der Tiefsee lagern riesige Vorräte an so genannten Manganknollen.

Mang Gang das Monster kann zwei Dinge nicht ausstehen: Gerüche und Unordnung. Leider gibt es davon viel zu viel in der Elemonster-Welt. Er ist deshalb meistens nervös und leicht reizbar.

Zinn

50
Stannus
Zinn

Zinn ist seit der Antike bekannt. Als Bronze – in Legierung mit Kupfer – gab es einer ganzen Epoche seinen Namen. Zinn zerbröselt unter 13°C ("Zinnpest") und gibt beim Verbiegen ein charakteristisches Geräusch von sich: den sogenannten Zinnschrei.

Stannus das Monster ist der Wächter des Königspalastes. Er kann nicht normal reden sondern brüllt permanent. Deshalb wird er auch als Herold eingesetzt und verkündet die neuesten Gesetze und Beschlüsse des Königs. Leider ist er sehr kälteempfindlich und bekommt schnell Schnupfen und rheumatische Anfälle.

Seiten

ELEMONSTERS RSS abonnieren